Nachrichten

Ein Ort für „religiös Obdachlose“

ZdK-Präsident Sternberg in Pfarrkonferenz

Kirche muss nach Ansicht von Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Ansprechpartner für „religiöse Obdachlose“ sein. Das seien Menschen, die zum Großteil nie Kontakt zur Kirche gehabt hätten, aber auf der Suche nach Lebenssinn seien, sagte Sternberg, der am Mittwoch zu Gast in der ökumenischen Pfarrkonferenz des Evangelischen Kirchenkreises Siegen und des katholischen Dekanats Siegen in der St. Martinus-Kirche in Wilnsdorf war. „In unserer Gesellschaft werden die Menschen mehr, die gar keinen Bezug zu Religion haben.“ Die Kirche müsse sich selbstkritisch fragen, ob sie diese „religiös obdachlosen“ Menschen im Blick habe. In Bezug auf gesellschaftliche Phänomene wie den Zwang zur Selbstoptimierung habe das Christentum nämlich eine wichtige Botschaft: „Du bist geliebt, unabhängig von diesen Kategorien.“

Weiterlesen: Ein Ort für...

Die Zukunft braucht dich

Ferienaktion in der Lichterkirche in Deuz vom 14.-16. Juli von 11h bis 16h.

Alle Informationen finden Sie im Flyer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.